Willi Mann Immobilien

Baugründe

Klagenfurt - Welzenegg: KOMBI-ANGEBOT Baugrund sowie Sport-/Lagerhalle, Vereinsräume

RESERVIERT

PDF-Icon PDF zum Drucken
Objektadresse9020 Klagenfurt am Wörthersee
Bahnweg 27, Stadtteil Welzenegg
siehe Stadtplanauszug mit Lagekennzeichnung
Immobilien aus Kärnten - Österreich
Beschreibung
  • Pasuk-Do-Gründer Johann Dietmar Partl erwarb 2009 das alte Werkstattobjekt mit Lagerhalle und verwandelte diese (südlicher Bauteil) in eine sehr einladende Sporthalle.
  • Nach der Ursprungsnutzung durch einen Zuckerfabrikanten diente das Objekt einem Tischler und einem Schlosser als Betriebsstandort.
  • Abgesehen von der Möglichkeit des Gesamtankaufes, kann die ca. 270 m² große Lager-/Sporthalle um Netto € 800,- inkl. Betriebskosten angemietet werden (inkl. USt € 960,- Pauschalmiete = keine BK-Abrechnung, daher weder Nachzahlungen noch Guthaben).
  • Die Halle wäre bei Bedarf temperierbar, die Kosten hierfür sind gesondert zu bezahlen.
- Nun die weiteren Details:
Grundstücksgröße3367 m², davon:
  • westlich vom Bahnweg Grundstück 29/3: 1114 m² (mit darauf errichteten Bauwerken)
  • östlich vom Bahnweg Grundstück 51/2: 2253 m² (unbebaut)
WidmungGemischte Bebauung (GB),
auch für den Wohnbau geeignet - insbesondere das Grundstück 51/2
Bebauungsdichte - Geschoßflächenzahl (GFZ):
- 0,65 für Wohnbau
- 0,80 wenn Gewerbeflächen überwiegen
Größe600 m² verbaute EG-Fläche (inkl. Mauerwerk) auf westlichem Grundstück
Bruttomiete€ 14.000,- pro Jahr bezahlen diverse Lagermieter und Vereine an den Eigentümer
Raumangebot- EG:
  • 266 m² große Sporthalle = südlicher Bauteil
  • _69 m² kleine Gymnastikhalle
  • 128 m² Lager
  • _25 m² Büro- bzw. Wohnraum
  • Toiletten
- OG:
  • 5 Räume zu je ca. 15 m² (vermietet an diverse Vereine)
Eignung- WOHNBAU:
  • Das unbebaute 2253 m²-Grundstück eignet sich ob des niedrigen Grundstückspreises vorzüglich für die Errichtung von günstigen Wohnungen!
- HALLE und ALTBESTAND:
  • Weiternutzung für Sport und Gymnastik
  • Schlosserei
  • Tischlerei
  • Bauhof für Baumeister
  • Lagerstätte
  • Kapitalanlage
Kfzausreichend Parkplätze für Kunden und Mitarbeiter auf eigenem Grund
Baujahr1900 die Zuckerfabrik und 1960 südlicher Bauteil
ab 2009 wurden am südlichen Bauteil laufend Renovierungen vorgenommen wie:
  • Heizung (feste Brennstoffe)
  • Fenster großteils neu
  • Bodenbelag für Sporthallen
  • Toiletten
  • Ende September 2014 wurde die Sporthalle komplett neu eindeckt (südlicher Bauteil)
  • Für die Installation von Duschen wurden schon Vorkehrungen getroffen
Heizung
  • Holzofen-Zentralheizung für Sporthalle (Radiatoren)
Betriebskostenmonatlich ca.:
€ 300,- für
- Müll- und Kanalgebühr
- Wasser & Grundsteuer
- Bodenwertabgabe (nur für unbebautes Bauland)
- Versicherung (dzt. nur Feuer und Haftpflicht)
  • Kosten für die Beheizung und
  • Stromverbrauch sind gesondert zu bezahlen.
EnergiewerteOb wegen der Gebäudestruktur und Nutzungsart ein Energieausweis erforderlich ist wird geprüft
Inventarvoraussichtlich keines
InvestitionsvorhabenDie Dachdeckung des nördlichen Bauteiles ist zu erneuern.
RechtsformEinzeleigentum
AufschließungKanal, Wasser, Strom; Festnetztelefon möglich
ZufahrtsbeschreibungSiehe Stadtplanauszug.
Vor Besichtigungsfahrt auch den Grundstücksplan zur Orientierung ausdrucken und mitnehmen.
ÜbergabeNach Absprache bzw. nach Kaufpreiserlag beim Treuhänder
Kaufnebenkosten3,6 % Vermittlungsprovision (inkl. MWSt.)
3,5 % Grunderwerbsteuer
1,1 % Grundbuchseintragsgebühr
Kaufvertragserrichtungskosten je nach
Notariatstarif oder Rechtsanwaltstarif.
Geringe Barauslagen für Behördeneingaben
Kaufpreis€ 350.000

nach oben